Parallels Tools für Windows

Wichtig:Für die Nutzung vieler der Funktionen, die Parallels Desktop bietet, müssen die Parallels Tools installiert sein.

Die Parallels Tools können in folgenden Windows-Gastbetriebssystemen installiert werden:

  • Windows 8
  • Windows 7
  • Windows Server 2008
  • Windows Vista
  • Windows XP
  • Windows Server 2003
  • Windows 2000

Installation der Parallels Tools

Wenn Sie bei der Erstinstallation von Windows die Option Express-Installation gewählt haben, wurden die Parallels Tools im Anschluss automatisch installiert.

Wenn Sie nicht die Option Express-Installation gewählt haben, führen Sie folgende Aufgaben aus, um die Parallels Tools zu installieren:

  1. Starten Sie Windows.
  2. Wählen Sie nach dem Hochfahren von Windows die Option Parallels Tools installieren im Menü Virtuelle Maschine.

    Hinweis: Unter Windows 7 und Windows Vista werden Sie nach dem Auswählen des Befehls Parallels Tools installieren von der Benutzerzugriffssteuerung (User Access Control, UAC) gefragt, ob Sie die Installation der Parallels Tools zulassen möchten.In diesem Fall müssen Sie der Installation zustimmen.

  3. Klicken Sie auf Fortfahren, um das ISO-Image mit den Parallels Tools für Windows in das CD/DVD-ROM-Laufwerk der virtuellen Maschine einzubinden.
  4. Klicken Sie auf Parallels Tools installieren, um die Installation zu starten.

    Hinweis: Nachdem Sie unter Windows 7 und Windows Vista auf Parallels Tools installieren geklickt haben, werden Sie von der Benutzerzugriffssteuerung (User Access Control, UAC) gefragt, ob Sie die Installation der Parallels Tools zulassen möchten.In diesem Fall müssen Sie der Installation zustimmen.

  5. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Neustart, um die virtuelle Maschine neu zu starten, oder warten Sie etwa 2 Minuten, bis sie automatisch neu gestartet wird.

Sollte das Parallels Tools ISO-Image nach dem Klick auf Fortfahren nicht automatisch gestartet werden, muss die CD/DVD-Autorun-Option in Ihrer virtuellen Maschine deaktiviert werden. Gehen Sie in diesem Fall folgendermaßen vor, um die Parallels Tools zu installieren:

  1. Öffnen Sie im Windows Gastbetriebssystem Computer (bzw. Arbeitsplatz), klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Festplattensymbol der Parallels Tools und wählen Sie die Option Öffnen.
  2. Doppelklicken Sie auf die Datei PTAgent, um die Installation zu starten.
  3. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Neustart, um die virtuelle Maschine neu zu starten, oder warten Sie etwa 2 Minuten, bis sie automatisch neu gestartet wird.

Auf der Registerkarte Optionen des Dialogfensters zur Konfiguration der virtuellen Maschine können Sie die Einstellungen der auf Ihrer virtuellen Maschine installierten Parallels Tools bearbeiten.

Reinstallation oder Aktualisierung der Parallels Tools

So installieren Sie die Parallels Tools neu:

  1. Starten Sie Windows.

    Wenn Windows startet und Parallels Desktop im Coherence-Modus ausgeführt wird, klicken Sie auf das Parallels Symbol in der Menüleiste und wählen Sie Coherence verlassen.

  2. Wählen Sie nach dem Hochfahren von Windows die Option Parallels Tools neu installieren im Menü Virtuelle Maschine.

    Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Parallels Tools auf dem aktuellen Stand sind. Falls die Parallels Tools veraltet sind, wird stattdessen die Option Parallels Tools aktualisieren angezeigt.

Überprüfung, ob die Parallels Tools installiert wurden

Sie können ganz einfach überprüfen, ob die Parallels Tools installiert wurden. Starten Sie Ihre virtuelle Maschine und betrachten Sie die Statusleiste ihres Fensters. Falls in der Statusleiste des Fensters Ihrer virtuellen Maschine ein Hinweis darauf angezeigt wird, dass Sie zum Freigeben von Maus und Tastatur die Tastenkombination Ctrl+Alt drücken müssen, wurden die Parallels Tools nicht installiert. Wenn die Parallels Tools installiert sind, brauchen Sie keine Taste zu drücken, um die Maus und die Tastatur freizugeben - sie werden automatisch freigegeben.